News

ROAD 2016 (Reason of Autonomous Driving): Ergebnisse des ersten Runden Tisches zum liegen vor!

Rund 50 inter­na­tio­na­le Exper­ten aus Wis­sen­schaft und Indus­trie tra­fen sich auf Ein­la­dung der Hoch­schu­le Kemp­ten und der GFFT im Juni 2016 auf dem Schloss Vöh­lin um ihre gemein­sa­men Akti­vi­tä­ten zu ver­stär­ken und sich aus­zu­tau­schen.

Nach einer Ein­füh­rung in das The­ma, u.a. durch Prof. emer. Dr. Ernst Dick­manns (einer der Pio­nie­re der bereits Ende der 80er Jah­re auto­nom von Mün­chen nach Däne­mark fuhr) ging es in den Work­shops um unter­schied­li­che Fra­ge­stel­lun­gen.

  • Akzep­tanz der Auto­no­men Fah­rens: Wel­che Fak­to­ren beein­flus­sen die Akzep­tanz gegen­über selbst­fah­ren­den Autos und wie kann die­se erhöht wer­den.
  • Tes­ten und Test­stra­te­gi­en: Wie müs­sen Sys­te­me getes­tet wer­den und was sind die rich­ti­gen Test­stra­te­gi­en bzw. wel­che sind erfor­der­lich?
  • Ethik: Inwie­weit wir­ken sich sozia­le und ethi­sche Fra­gen auf die tech­ni­sche Ent­wick­lung von Sys­te­men und Steu­er­ge­rä­te aus?
  • Orga­ni­sa­ti­on: Nicht außer­acht gelas­sen wur­de auch die Fra­ge, nach den Kon­se­quen­zen für die bestehen­den Auto­mo­bil­un­ter­neh­men und -zulie­fe­rer und deren Pro­zes­se und Orga­ni­sa­ti­on.
  • Neue Geschäfts­mo­del­le: Die Auto­mo­bil­in­dus­trie ist in einem enor­men Umbruch, Neue Tech­no­lo­gi­en ermög­li­chen neue Geschäfts­mo­del­le. Wel­che Geschäfts­mo­del­le gibt es in der Zukunft und wel­che Aus­wir­kun­gen haben die­se auf unse­re Gesell­schaft, Arbeits­platz und Uni­ver­si­tä­ten?

Es waren zwei span­nen­de Tage. Die ers­ten Ergeb­nis­se ste­hen Ihnen hier zum Down­load (in eng­li­scher Spra­che, ca. 5 MB) zur Ver­fü­gung.

Ansprech­part­ner:

Die nächs­te ROAD ist in Pla­nung:

15./16. Juni 2017 in Japan unter der Schirm­herr­schaft der Uni­ver­si­ty of Nago­ya und der GFFT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.