GFFT- Webinar: “Intelligente Endpoint Security unterstützt den Anwender anstatt ihn zu gängeln”

Veröffentlicht

GFFT-Webi­nar hilft, die Ein­bin­dung von End­ge­rä­ten sicher zu machen

Intel­li­gen­te End­point Secu­ri­ty“ ist das The­ma des nächs­ten GFFT-Webi­nars

am Don­ners­tag, 29.03.2018 von 11.00 – 11.15 Uhr.

Alle Tools und Richt­li­ni­en für die Inte­gra­ti­on von End­ge­rä­ten funk­tio­nie­ren nur, wenn der Nut­zer eben­falls mit­spielt. Erfah­rungs­ge­mäß gibt es an die­ser Stel­le jedoch den größ­ten Auf­wand und Pro­zes­se, die der fest­ge­leg­ten Stra­te­gie zuwi­der­lau­fen­den. Ver­su­che, mit Soft­ware dem Ver­hal­ten ent­ge­gen­zu­wir­ken oder unbe­kann­te Bedro­hun­gen anzu­ge­hen, lau­fen für neue oder unbe­kann­te Angrif­fe häu­fig ins Lee­re.

Es zeich­net sich eine Ablö­sung der tra­di­tio­nel­len Ansät­ze durch Metho­den aus der künst­li­che Intel­li­genz ab, wel­che anders als bis­her nicht durch Restrik­tio­nen, son­dern durch sinn­vol­le Vor­schlä­ge den Benut­zer unter­stüt­zen, anstatt ihn zu gän­geln. So wird selbst im Fall einer ein­ma­li­gen feh­ler­haf­ten Bedro­hungs­er­ken­nung der rei­bungs­lo­se Ablauf von Arbeits­pro­zes­sen sicher­ge­stellt. Eine sol­che Metho­de stel­len wir im Webi­nar vor.

Die Zugangs­da­ten für das Webi­nar erhal­ten Sie nach form­lo­ser Anmel­dung per Mail an technologietransfer@gfft-ev.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.