GFFT ernennt zwei weitere Beiratsmitglieder für das Security Lab

Bad Vil­bel, 17. Dezem­ber 2018 – Das Secu­ri­ty Lab der Gesell­schaft zur För­de­rung des For­schungs­trans­fers hat im Dezem­ber zwei neue, sehr kom­pe­ten­te und gut ver­netz­te Mit­glie­der für das Gre­mi­um des Secu­ri­ty Labs gewin­nen kön­nen.

Tho­mas Tscher­sich, Seni­or Vice Pre­si­dent Inter­nal Secu­ri­ty & Cyber Defen­se bei T-Sys­tems Inter­na­tio­nal GmbH, und Mat­thi­as Muh­lert, Chief Infor­ma­ti­on Secu­ri­ty Offi­cer der HELLA GmbH & Co. KGaA, gehör­ten zukünf­tig dem Bei­rat des Secu­ri­ty Labs an.

Tho­mas Tscher­sich, Seni­or Vice Pre­si­dent Inter­nal Secu­ri­ty & Cyber Defen­se T-Sys­tems Inter­na­tio­nal GmbH
Mat­thi­as Muh­lert, Chief Infor­ma­ti­on Secu­ri­ty Offi­cer
HELLA GmbH & Co. KGaA

 

Die Platt­form wird bereits von nam­haf­ten Unter­neh­men und For­schungs­ein­rich­tun­gen genutzt, im Bei­rat sind IT-Sicher­heits­lei­ter sowie Ver­tre­ter von For­schungs­lehr­stüh­len. Die Auf­ga­be des Bei­ra­tes ist es, die zukünf­ti­gen Pro­jek­te zu iden­ti­fi­zie­ren und mit dem Secu­ri­ty Lab in die Wege zu lei­ten. Hier­bei brin­gen die Mit­glie­der ihre Kennt­nis­se der Anwen­dungs­um­ge­bun­gen ein und tre­ten durch the­men­be­zo­ge­ne Work­shops in direk­ten Kon­takt mit den Inno­va­ti­ons­trei­bern. Durch die­sen strin­gen­ten Pro­zess kann das Secu­ri­ty ab vie­le exis­tie­ren­de Ide­en zur Pro­dukt­rei­fe brin­gen.

Das GFFT Secu­ri­ty Lab hat sich die Auf­ga­be gestellt, durch die­sen stän­di­gen Inno­va­ti­ons­fluss mög­lichst vie­le Lösun­gen zur Abwehr von Sicher­heits­ri­si­ken zu initi­ie­ren und mit zu ent­wi­ckeln. Die­se Auf­ga­be über­nimmt das Lab durch die stän­di­ge Dis­kus­si­on von Schwach­stel­len mit den Anwen­dern und die Ein­be­zie­hung füh­ren­der Tech­no­lo­gie- und For­schungs­part­ner in die Lösungs­er­ar­bei­tung. Je effi­zi­en­ter und effek­ti­ver die­ser Trans­fer gestal­tet wer­den kann, des­to mehr pro­fi­tie­ren die Unter­neh­men und damit auch der Wohl­stand der Gesell­schaft. Es ist das Anlie­gen des Ver­eins, einen Bei­trag zu leis­ten, dass Deutsch­land für die Zukunft und die zukünf­ti­gen Genera­tio­nen im glo­ba­len Wett­be­werb mit an der Spit­ze wirkt und gestal­tet.

Über die GFFT e.V.

Die Gemein­nüt­zi­ge Gesell­schaft zur För­de­rung des For­schungs­trans­fers unter­stützt die Über­füh­rung von neu­en Ide­en und Tech­no­lo­gi­en in den Wirt­schafts­kreis­lauf. Unter­neh­men kön­nen so über eine sys­te­ma­tisch star­ke Inno­va­ti­ons­kraft ver­fü­gen und in glo­ba­li­sier­ten Märk­ten ihre Posi­ti­on durch neue Pro­duk­te und ver­bes­ser­te Ver­fah­ren aus­bau­en. Wis­sen­schaft­li­che Ein­rich­tun­gen erhal­ten durch den For­schungs­trans­fer die Mög­lich­keit, inno­va­ti­ve Ide­en zu markt­fä­hi­gen Pro­duk­ten aus­zu­bau­en.

Ansprech­part­ner für Rück­fra­gen:

GFFT Tech­no­lo­gies GmbH
Kath­rin Scheld
Koor­di­na­to­rin Mar­ke­ting
Tel: 06101/95 49 8–22
kathrin.scheld@gfft-ev.de

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.