IT-GroßprojekteNews

Netzwerk „Erfolgreiche IT-Großprojekte“ diskutiert erste Forschungsideen

Das GFFT-Netz­werk „Erfolg­rei­che IT-Groß­pro­jek­te: Mit Sys­tem zum Erfolg“ hat am 18. Novem­ber in Bad Vil­bel das zwei­te gro­ße Netz­werk­tref­fen durch­ge­führt. Dabei haben die betei­lig­ten Part­ner ers­te Ansät­ze für aus dem Netz­werk ent­ste­hen­de For­schungs­pro­jek­te vor­ge­stellt. Die rund 30 anwe­sen­den Ver­tre­ter von Soft­ware­her­stel­lern und –bera­tungs­un­ter­neh­men sowie aus For­schungs­ein­rich­tun­gen ent­wi­ckel­ten zudem neue Ide­en, die im Rah­men der wei­te­ren Netz­werk­ar­beit ver­folgt wer­den sol­len.

Die prä­sen­tier­ten Vor­schlä­ge beschäf­ti­gen sich mit Fra­gen wie der Ver­bes­se­rung der Daten­qua­li­tät bei der Ver­ar­bei­tung gro­ßer Men­gen von Adress­da­ten oder den ver­än­der­ten Her­aus­for­de­run­gen an die Test­ver­fah­ren für Soft­ware durch die mas­siv gestie­ge­ne Nut­zung mobi­ler Anwen­dun­gen. Auch das Pro­blem, wie eine Trans­for­ma­ti­on von Soft­ware-Archi­tek­tu­ren bestehen­der Anwen­dun­gen in moder­ne Appli­ka­tio­nen bes­ser unter­stützt wer­den kann, wur­de dis­ku­tiert.

Ein wei­te­res The­ma war die Pro­ble­ma­tik kom­ple­xer hete­ro­ge­ner Test­um­ge­bun­gen und des damit ver­bun­de­nen Test­da­ten­ma­nage­ments. Hier fehlt es an Metho­den und Werk­zeu­gen zur Model­lie­rung und Ver­wal­tung die­ser Test­sys­te­me mit wech­sel­sei­ti­gen Abhän­gig­kei­ten sowie zur Model­lie­rung, Gene­rie­rung, Mani­pu­la­ti­on und zum Ver­wal­ten kon­sis­ten­ter Test­da­ten­sät­ze.

In den nächs­ten Mona­ten sol­len aus die­sen und wei­te­ren Ide­en kon­kre­te For­schungs­pro­jek­te ent­wi­ckelt wer­den. Ziel des Netz­werks ist es, aus der­ar­ti­gen Inno­va­tio­nen sowie aus vor­han­de­nen Werk­zeu­gen ein Tool­set zur durch­gän­gi­gen Unter­stüt­zung gro­ßer IT-Pro­jek­te zur Ver­fü­gung zu stel­len und so die Pro­jekt­qua­li­tät bei den Anwen­dern zu ver­bes­sern.

Das nächs­te Tref­fen des Netz­werks ist für Ende Febru­ar 2016 geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.