Jahrestreffen

GFFT Jahrestreffen 2016

Das 10. GFFT-Jah­res­tref­fen fand am 17. Mai 2016 auf Schloß Biebrich bei Wies­ba­den statt.

Auf dem 10. Jah­res­tref­fen der GFFT wur­den in die­sem Jahr noch mehr Gäs­te begrüßt als die Jah­re zuvor. Auf Schloss Biebrich ver­sam­mel­ten sich über 130 Teil­neh­mer und genos­sen die exklu­si­ve Loka­ti­on und die hoch­ka­rä­ti­gen Spre­cher.

Smart Cities und Kri­ti­sche Infra­struk­tu­ren waren die The­men­schwer­punk­te in die­sem Jahr. Jens Schmidt, Vor­stand der Stadt­wer­ke Gie­ßen, zeig­te die Her­aus­for­de­run­gen auf, die auf kom­mu­na­le Ver­sor­gungs­un­ter­neh­men zukom­men. Die­se müs­sen sich in ihrer Kul­tur ver­än­dern, um die­sen zu begeg­nen und sie anzu­neh­men, for­der­te Schmidt. Rudolf Mar­tin Sie­gers, Deutsch­land-Chef von Sie­mens, demons­trier­te die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on am Bei­spiel der See­stadt Aspern. Zum Abschluss der Vor­trags­rei­he beleuch­te­te Prof. Dr. Mar­tin Pzrew­lo­ka die Rol­le des Men­schen im Pro­zess der Digi­ta­li­sie­rung. Er for­der­te, die Digi­ta­li­sie­rung als Mit­tel zum Zweck zu sehen und die Pro­blem­lö­sung in den Vor­der­grund zu stel­len.

Tech­no­lo­gie­trans­fer in Deutsch­land

Einer der Höhe­punk­te war ohne Zwei­fel die Input-Dis­kus­si­on über den Tech­no­lo­gie­trans­fer in Deutsch­land. Unter der Mode­ra­ti­on von Prof. Dr. Wal­ter Ch. Zim­mer­li dis­ku­tier­ten Ver­tre­ter von Wis­sen­schaft und Wirt­schaft. Schwer­punk­te die­ses Aus­tau­sches waren Manage­ment der Intel­lec­tu­el Pro­per­ty Rights (IPR), alter­na­ti­ve Finan­zie­rungs­mo­del­le für den Tech­no­lo­gie­trans­fer sowie Fach­kräf­te von mor­gen und über­mor­gen: Ein­wan­de­rung als Chan­ce. Es dis­ku­tier­ten Prof. Dr. José L. Encar­na­ção, Prof. Dr. Johan­nes Buch­mann, Hans-Wer­ner Feick, Harald Schö­ning, Soft­ware AG, Prof. Dr. Wahls­ter, DFKI GmbH und Dr. Gerd Gro­ße, GFFT.

Smart Cities Pro­duk­te auf der Inno­va­ti­ons­mes­se

Beglei­tend zum Jah­res­tref­fen gab die Inno­va­ti­ons­mes­se den Besu­chern Gele­gen­heit sich über Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen aus den Berei­chen Smart Cities und Kri­ti­sche Infra­struk­tu­ren zu infor­mie­ren. Unter den 18 Aus­stel­lern waren auch Ver­tre­ter von Hoch­schu­len und wis­sen­schaft­li­chen Insti­tu­ten, die ihre For­schungs­ar­bei­ten aus die­sen Berei­chen vor­stell­ten.

Aus­zeich­nung und Wür­di­gung der Ehren­mit­glie­der 2016

In die­sem Jahr wur­den Prof. Dr. Hen­ning Kager­mann, Prä­si­dent der aca­tech – Deut­sche Aka­de­mie der Tech­nik­wis­sen­schaf­ten und Prof. Dr. Johan­nes Buch­mann, TU Darm­stadt mit der Ehren­mit­glied­schaft in der GFFT aus­ge­zeich­net. Prof. Dr. Wolf­gang Wahls­ter wür­dig­te in sei­ner Lau­da­tio die Ver­diens­te und Erfol­ge von Prof. Dr. Hen­ning Kager­mann. Zu nen­nen sei hier u.a. Natio­na­le Platt­form der Elek­tro­mo­bi­li­tät, auto­no­me Sys­te­me und Indus­trie 4.0. Als her­aus­ra­gen­den Wis­sen­schaft­ler im Bereich der Kryp­to­gra­phie und IT-Sicher­heit wür­dig­te Prof. Dr. José L. Encar­na­cao Prof. Dr. Johan­nes Buch­mann für sei­ne Ver­diens­te und Leis­tun­gen.

Zum Schluss tra­fen sich noch alle am Buf­fet, um über das Gehör­te und Erleb­te zu dis­ku­tie­ren und den gelun­ge­nen Tag aus­klin­gen zu las­sen.

Die GFFT dankt dem Land Hes­sen für sei­ne Unter­stüt­zung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.