Netzwerktreffen

Künstliche Intelligenz als Innovations-Treiber? Experten diskutieren bei GFFT-Netzwerktreffen

Veröffentlicht am

Die Tech­no­lo­gie und der Ein­satz von Künst­li­cher Intel­li­genz (KI) spie­len eine immer wich­ti­ge­re Rol­le bei der For­schung und Ent­wick­lung von Soft­ware­an­wen­dun­gen und -werk­zeu­gen. Dar­in waren sich die Teil­neh­mer des 7. Tref­fens des Koope­ra­ti­ons­netz­wer­kes “Erfolg­rei­che IT-Groß­pro­jek­te: Mit Sys­tem zum Erfolg” einig. Die Gesell­schaft zur För­de­rung des For­schungs­trans­fers (GFFT) hat­te dazu am 16.11.2017 nach Frank­furt am Main ein­ge­la­den. Das GFFT-Netz­werk wird im Rah­men des Zen­tra­len Inno­va­ti­ons­pro­gramms Mit­tel­stand (ZIM) des Bun­des geför­dert.

Digi­ta­li­sie­rung und Inno­va­ti­on sind sehr eng mit dem The­ma KI ver­knüpft. Dies sieht man auch dar­an, dass fast alle in unse­rem ZIM-Netz­werk lau­fen­den, bean­trag­ten und geplan­ten För­der­pro­jek­te eine KI-Kom­po­nen­te auf­wei­sen”, weiß Netz­werk­ma­na­ger Dr. Thors­ten Arendt gleich zu Beginn des Tref­fens bei sei­nem Über­blick über die For­schungs- und Ent­wick­lungs­tä­tig­kei­ten im Netz­werk zu berich­ten.

Nach­dem Chris­toph Herr, Geschäfts­füh­rer der Spot­fo­lio GmbH, anschlie­ßend über die Ergeb­nis­se einer Stu­die über den boo­men­den Markt der KI in Deutsch­land refe­riert hat­te, stell­ten Ver­tre­ter der Fir­ma Dri­ve­Lock SE ihre KI-basier­te Lösung zur IT-Sicher­heit im Zeit­al­ter der Digi­ta­li­sie­rung vor. “KI hat in unse­rem All­tag schon Ein­zug gehal­ten und wird auch bei Cyber-Atta­cken an Bedeu­tung gewin­nen“, ist sich Sicher­heits-Exper­te Falk Trüm­ner von der Fir­ma Dri­ve­Lock sicher. Um die­se kom­ple­xen Bedro­hun­gen abzu­weh­ren, bedür­fe es intel­li­gen­ter und ganz­heit­li­cher Schutz­me­cha­nis­men, klas­si­sche Ansät­ze wür­den nicht mehr aus­rei­chen.
Der Nach­mit­tag stand dann ganz im Zei­chen der Nach­hal­tig­keit des Netz­werks nach Ablauf der ZIM-För­de­rung Mit­te 2018. Dazu stell­ten Arendt und Bern­hard Koch, Geschäfts­füh­rer der GFFT Inno­va­ti­ons­för­de­rung GmbH, den Netz­werk­part­nern ein Kon­zept vor, basie­rend auf Netz­wer­ken und Kom­pe­tenz­zen­tren und Inno­va­ti­on-Labs zu ver­schie­de­nen The­men­ge­bie­ten. „Damit erfül­len wir unse­ren Auf­trag, den For­schungs­trans­fer, auf einer wei­te­ren Ebe­ne“, so Koch. „Unser Ziel ist es, ‚Inno­va­ti­on as a Ser­vice‘ anbie­ten zu kön­nen.

Netzwerktreffen

Netzwerktreffen am 16.11.2017

Veröffentlicht am

Die Part­ner der ZIM-geför­der­ten Koope­ra­ti­ons­netz­werks “Erfolg­rei­che IT-Groß­pro­jek­te: Mit Sys­tem zum Erfolg” tref­fen sich am 16.11.2017 in Frank­furt. Neben aktu­el­len Infor­ma­tio­nen zu den FuE-Pro­jek­ten des Netz­werks und zum Tech­no­lo­gie­trans­fer steht bei die­sem Netz­werk­tref­fen vor allem das The­ma “Künst­li­che Intel­li­genz” im Mit­tel­punkt.