Es ist kein Mythos: Als Anwender hat man häufig das Gefühl "Beta-Tester" zu sein.

Die Probleme bei der Imlementierung komplexer Software-Gewerke sind nicht unbekannt: Anforderungen sind nicht eindeutig formuliert, Spezialfälle vergessen worden, Zusammenhänge nicht erkannt. Es gibt sehr gute Methoden und Werkzeuge, mit denen man den Entwicklungsprozess effektiv unterstützen kann. Vom agilen Ansatz bis zu den abschließenden Testprozessen ist in den letzten Jahren sehr viel hinzugekommen

Die GFFT hat die besten Lösungen zusammengestellt und präsentiert sie interessierten Anwendern. Sie betreffen die folgenden Bereiche:

  • Agiles Entwicklungsvorgehen
  • Code Review
  • Testwerkzeuge

 

Neues Workshop-Format: Technology Race

Um Unternehmen dieses Portfolio ebenso informativ wie unterhaltsam präsentieren zu können, haben wir ein innovatives Workshop-Format entwickelt: das GFFT Technology Race. In Kurzvorträge werden unsere Optimierungsvorschläge aus den Bereichen Code-Generierung, Qualitätssicherung und Testen vorgestellt. Dieser Workshop richtet sich an CIOs, Anwendungsentwickler, Programmierer, QS-Verantwortliche und Tester. Nähere Informationen finden Sie hier.


ZIM-Kooperationsnetzwerk zur Entwicklung innovativer Technologien

Darüber hinaus haben wir ein Kooperationsnetzwerk aus spezialisierten Softwareentwicklungs- und Beratungshäusern sowie renommierten Forschungseinrichtungen ins Leben gerufen.  Die Netzwerkpartner führen gemeinsam Forschungs- und Entwicklungsprojekte durch, um unser Portfolio dort, wo zuverlässige Werkzeuge fehlen, durch innovative Technologien ergänzen zu können. Das Netzwerk wird im Rahmen der Mittelstandsförderung des Bundes gefördert. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Möchten Sie eine Übersicht über die Portfoliothemen oder selbst zu dem Portfolio beitragen? Dann kontaktieren Sie uns!

Kontakt:
Dr. Thorsten Arendt
Manager GFFT-Netzwerke
thorsten.arendt(at)gfft-ev.de